Zielgruppe

Kinder und Jugendliche:

  • Kinder und Jugendliche zwischen 2 und 18 Jahren, bei denen ein Familienmitglied oder ein Mensch aus ihrem sozialen Umfeld gestorben. Es ist dabei nicht von Bedeutung, wie lange der Verlust zurückliegt.
     
  • Kinder und Jugendliche, die in naher Zukunft einen solchen Verlust erleiden werden und verarbeiten müssen.

Eltern und Angehörige:

  • Erwachsene, die gemeinsam mit einem Kind oder Jugendlichen in einem Haushalt leben und den Verlust eines Menschen verarbeiten müssen.
     
  • Erwachsene, die in naher Zukunft den Verlust eines dem Kind oder Jugendlichen nahe stehenden Menschen bewältigen müssen.